württembergische und badische Schmalspurmodelle in Spur 0e

P1010149.jpg
P1010150.jpg
P1010153.jpg
P1010155.jpg
P1010164.jpg

Führerstandeinrichtung für Schmalspur-Dampflokomotiven



Es werden immer wieder Bauteile gesucht, die univerisell für verschiedene Dampflokomotivmodelle verwendet werden können. Zur Gestaltung des Führerstands von Schmalspurdampfloks habe ich einen Messing Gußteile-Satz hergestellt.


Der Teilesatz umfaßt vier Gußäste:


Gußast 1:

Wurfhebelbremse, Hebel zum Umlegen der Steuerung, Wasserstandsanzeige, Griffe, Wasserhahne


Gußast 2:

Armaturenständer (zweiteilig) mit verschiedenen Ventilen und Armaturen


Gusast 3:

Führerstandsbremsventil, Öler


Ast 4:

Dampfregler, verschieden Handräder, verschiedene Armaturen


Die Fotos zeigen wie die Teile in die MEG Lokomotiven eingebaut wurden. Natürlich ist dieser Teilesatz auch bestens geeignet die Magic Train Lokomotiven oder für deren Umbauvarianten. Handräder und Armaturen sind genügend vorhanden. Die Lokomotiven können entweder nur eine Wurfhebelbremse bekommen oder ein Führerstandsbremsventil, wenn sie mit einer Druckluftbremsanlage ausgerüstet sind.


Die Teile  haben an den notwendigen Stellen Körnungen, um für die Stellstangen oder Leitungen Bohrungen anbringen zu können. Es hat sich bewährt, daß die Drähte in die Gußteile eingelötet werden. Dies ist eben stabiler wie Verbindungen mit Sekundenkleben. Sollte mal ein Teilchen etwas verbogen sein, kann man mit der Pinzette alles wieder ausgleichen - Messinguß bricht eben nicht sofort ab.